Video-Interviews

Video-Interviews mit dem Vorstand

Im Gespräch erläutern Mitglieder des Vorstands unterschiedliche Facetten des Projekts „Zukunft mit Kindern“. Die Video-Interviews spiegeln das breite Themenspektrum wider, das die interdisziplinäre Akademiengruppe zu Fertilität und gesellschaftlicher Entwicklung aufgearbeitet, diskutiert und mit Empfehlungen an Gesellschaft und Politik verbunden hat.


Für eine Zukunft mit Kindern: interdisziplinäre Empfehlungen

Prof. Dr. Günter Stock, Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und Leiter der Akademiengruppe "Zukunft mit Kindern" erläutert die zentralen Ergebnisse und Empfehlungen, die das interdisziplinäre Team zu dem Themenfeld "Fertilität und gesellschaftliche Entwicklung" erarbeitet hat.


Demographie im Fokus: wissenschaftliche Gesellschafts- und Politikberatung

Prof. Dr. Jörg Hacker, Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, stellt die beiden zentralen Projekte der Akademien auf dem Feld der Demographie-Forschung vor: "Altern in Deutschland" und "Zukunft mit Kindern" sind Instrumente einer aktiven wissenschaftlichen Gesellschafts- und Politikberatung.


Familienpolitik zukunftsweisend gestalten

Prof. Dr. Hans Bertram, Inhaber des Lehrstuhls für Mikrosoziologie der Humboldt-Universität zu Berlin, verantwortet im Projekt "Zukunft mit Kindern – Fertilität und gesellschaftliche Entwicklung" den Schwerpunkt "Fertilität und Familienpolitik". Im Dialog entwickelt er ein entschiedenes Plädoyer für eine Gesellschaft und Politik, die Familien mit einer innovativen Zeit-, Geld- und Infrastrukturpolitik konsequent unterstützt.


Demographische Fakten statt Legenden

Prof. Dr. Alexia Fürnkranz-Prskawetz, Bevölkerungsökonomin an der TU Wien und stellvertretende Direktorin am Institut für Demographie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, leitet im Projekt "Zukunft mit Kindern" den Schwerpunkt "Demographische Analyse der Fertilitätsentwicklung". Im Gespräch macht sie deutlich, welche Bedeutung die korrekte Erhebung und Interpretation demographischer Daten hat, wenn wir die Fertilitätsentwicklung besser verstehen wollen.


Kinderwünsche erfüllen: medizinische Möglichkeiten und Grenzen

Prof. Dr. Wolfgang Holzgreve, Gynäkologe und Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Bonn und im Projekt "Zukunft mit Kindern" Leiter des Schwerpunkts "Medizinische und biologische Aspekte der Fertilität", führt aus, wie wichtig eine fundierte und frühzeitige Information über Chancen und Risiken für Paare ist, die ihren Kinderwunsch – ggf. relativ spät im Lebenslauf – mit Hilfe moderner Reproduktionsmedizin realisieren möchten.


Kindheit und Elternschaft: soziologische Perspektiven

Prof. Dr. Martin Kohli, Professor für Soziologie in Florenz und Bremen, leitet im Projekt "Zukunft mit Kindern – Fertilität und gesellschaftliche Entwicklung" die Unterarbeitsgruppe "Sozialwissenschaftliche Grundlagen der Fertilität". Im Gespräch geht er der Frage nach, welchen Einfluss gesellschaftliche Rahmenbedingungen auf die Entscheidung haben, (potentielle) Kinderwünsche auch zu realisieren – in der Geschichte und heute.

Publikation

Günter Stock, Hans Bertram,
Alexia Fürnkranz-Prskawetz,
Wolfgang Holzgreve, Martin Kohli,
Ursula M. Staudinger (Hg.):

Zukunft mit Kindern Fertilität und gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland, Österreich und der Schweiz
kartoniert, 473 Seiten,
div. Abbildungen und Tabellen
Frankfurt am Main, New York:
Campus Verlag 2012
ISBN 978-3-593-39753-5